Stadt Visegrád

Unter einer 15 Meter dicken Schuttschicht wurde der Palast von König Matthias mit dem Renaissanceschmuckhof und dem Herkulesbrunnen freigelegt, rekonstruiert und wieder aufgebaut. Die Originalteile des Herkulesbrunnens werden im fünfstöckigen Salomonturm , der aus dem 13. Jahrhundert stammt, aufbewahrt. Der Turm ist Teil der Befestigungsanlage, der die Wasserbastei und die Burg auf dem Burgberg mit einer starken Wehrmauer verbunden hat.

Besondere Sehenswürdigkeiten in Visegrád

Drei Sehenswürdigkeiten sind von besonderer Bedeutung: die Ruine des um 330 errichteten Militärlagers der Römer auf dem Sibrik-Hügel, der Nagyvillámer Aussichtsturm auf dem Schwarzenberg (Fekete-hegy) und das größte Naherholungsgebiet der Hauptstadt mit Sommerrodelbahn, Jurtenlager, Campingplatz, Waldgaststätte, Spielplätzen und einem Wildgehege auf dem Nussberg (Mogyoró-hegy).