Die Geschichte Ungarns

Das heutige moderne Ungarn ist die Heimat eines der ältesten europäischen Völker Europas und kann auf eine über 1000jährige Geschichte zurückblicken. Seine Nachbarländer sind unter anderem die Ukraine, Rumänien, Slowenien, Kroatien und Österreich.

Ein Schmelztiegel verschiedener Volksgruppen und Kulturen: 900 n.Chr. besiedelten die aus dem Osten stammenden Magyaren das heutige Gebiet Ungarns. Das erste Ungarische Königreich wurde im Jahre 1000 n.Chr. von König Stephan I. (István I.) gegründet.

Nach der türkischen Herrschaft Anfang des 16. Jahrhunderts wurde das Land knapp 180 Jahre später von den Habsburgern zurück erobert.

Die Ungarische Freiheitsbewegung im 19. Jahrhundert wurde niedergeschlagen und wenig später von den Parlamenten Österreichs und Ungarns die Doppelmonarchie beschlossen. Zwar erklärten die Ungarn nach dem ersten Weltkrieg ihre Unabhängigkeit und beendeten die Habsburger Monarchie, gleichzeitig verlor das Land jedoch einen Großteil seines Territoriums.

Nach dem zweiten Weltkrieg wurde Ungarn von den Sowjets besetzt und 1946 zur Volksrepublik erklärt. Der sagenhafte Volksaufstand von 1956 wurde durch sowjetische Truppen gewaltsam beendet.
In den 80er Jahren wurden vermehrt politische Reformen durchgesetzt, zum Beispiel 1987 die Aufhebung der Restriktionen von Reisen in den Westen. Dies beeinflusste maßgablich die Ereignisse, die 1989 die Öffnung der DDR zur Folge hatten und eine friedliche Revolution in vielen Staaten Osteuropas möglich machte.

2004 trat Ungarn der Europäischen Union bei und ist ein beliebtes Reiseziel mit seinem Plattensee, dem größten See Mitteleuropas, und der reizvollen Hauptstadt Budapest. Die Stadt an der Donau ist aus den beiden Städten Buda und Pest hervorgegangen. Viele kulturelle Sehenswürdigkeiten locken die Besucher an. Für die Architektur und romantische Lage und auch für seine Thermalquellen ist Budapest berühmt.

Ob Lastminute Urlaub, Donaukreuzfahrt oder Geschichte – Ungarn sollten Sie nicht verpassen! Die meisten seiner 10 Millionen Einwohner sind gastfreundlich, warmherzig und haben viel zu erzählen und zu zeigen. Ungarischer Wein zum Beispiel, ist weltberühmt und wird in ganz Europa getrunken.

Musik liegt den Ungarn im Blut, so bekannte ungarische Komponisten wie Liszt und Bartók ließen sich von traditionellen Liedern und Melodien inspirieren. Weitere berühmte Ungarn sind z. B. Albert Szent-Györgyi, der das Vitamin C entdeckte, der Schriftsteller und Nobelpreisträger Imre Kertész sowie der Filmregisseur und Oskar Preisträger István Szabó.

Lernen auch Sie Ungarn kennen und lieben!