Die ungarische Küche

Im Schnitt verfügt Ungarn über hervorragende gastronomische Betriebe. Die ungarische Küche ist weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt, doch nicht jedes auf einer Speisekarte in Deutschland oder anderswo stehende „ungarische“ Gericht wird dem „echten“ Gegenstück gerecht.

Das Nationalgericht ist Gulasch (Pörkölt), das es auf der ganzen Welt in zahlreichen Varianten gibt, in Ungarn aber anders zubereitet wird. Das in Ungarn bekannte Gulyás würde man anderswo eher als Gulaschsuppe bezeichnen. Weltberühmt ist neben dem Paprika der Tokajer, der süße Dessertwein aus dem gleichnamigen Weingebiet.

Eine ungarische Spezialität ist Langos, der köstliche Fladen, den man gut als Beilage zu Suppen oder als Snack mit Kräuterquark, Frischkäse oder Knoblauchbutter reichen kann. Tipp: Im Palatinus-Freibad in Budapest gibt es leckere Langos.Gut gewürzt und schaft, so werden in Ungarn auch verschiedene Pilzgerichte gekocht. Pfifferlinge, Maitake, Reisi sind neben Champignons gern genutzte Pilzvarianten.

 

Restaurants in Budapest (Auswahl):

Das recht preiswerte und gute Restaurant Sörözó-Étterem findet man in der Nähe des Corvin-Zentrums am Blaha Lujza tér.

Das Kulacs Étterem auf der Osvát ut 11 bietet gepflegte ungarische Küche, die Kellner sind noch von der alten Schule, abends gibt’s dezente Musik, die Wein- und Speisekarte ist abwechslungsreich.

Auf der Erzsébet körút liegt ein kleines unscheinbares Restaurant, eines der besseren, und zudem erschwinglich. Das Erzsébet ist gemütlich eingerichtet, ein ruhiges klassisches Restaurant, in dem das Preis-Leistungsverhältnis stimmt.

Das Markus Vendegloe hinter dem riesigen Einkaufszentrum am Moskauer Platz liegt abseits der Touristenpfade, ist preiswert, die Einrichtung ist einfach, es gibt eine deutsche Speisekarte.

Beliebt ist der Berliner Pub, in dem man in ultimativer Atmosphäre auch essen kann.

Das Restaurant Arany Kaviar ist auf Kaviar spezialisiert, der in unglaublichen Zubereitungsarten, z. B. in gefüllten Paprikaschoten, serviert wird.

Das Gerbeaud am Vörösmarty tér 7 ist ein gepflegtes Restaurant mit schöner Inneneinrichtung, das von seinen Gästen einen gewissen Stil erwartet. Die Preise sind relativ hoch, aber angemessen.

Völlig unerwartet stößt man auf der Margitsziget-Insel im Thermal Hotel Margitsziget (im Altbau) auf ein Restaurant im Stil der Jahrhundertwende mit köstlichen Speisen und auserlesenen Weinen. Die Preise sind verglichen mit ähnlichen Restaurants in der Innenstadt günstiger, die erlebenswerte Plüschatmosphäre wird abends von einer klassischen Zigeunermusik berieselt. Die beiden Geiger der Kapelle sind öfters auch im Radio zu hören.

Als eines der elegantesten Restaurants in Budapest gilt das Gundel neben dem Zoologischen Garten. Es verfügt über einen Weinkeller mit auserlesenen Tropfen. Das Restaurant ist teuer, die Speisen auserlesen, die Bedienung klassisch vornehm. Der bislang geltende Kravattenzwang für Herren scheint sich in letzter Zeit etwas zu lockern.